Kamine

Warmluftkamin

… mit aufgesetzter Stahlblechhaube

 

Die noch heißen Heizgase aus dem Feuerraum, werden an der vergrößerten Oberfläche der Stahlhaube abgekühlt und als Warmluft abgegeben. Diese Lösung ist ideal, wenn hohe Warmluftleistung auf kleiner Grundfläche benötigt wird

Speicherkamin

… mit nebenstehender, keramischer Speichermasse.

Die noch heißen Heizgase aus dem Feuerraum werden über die kompakte Gusshaube als heißer Kernstrom zusammengefasst. Damit erfüllen wir ideale Voraussetzungen, um eine Speichermasse wie bei einem Kachelofen aufzuheizen. Diese Lösung ist ideal, wenn eine größere Kaminanlage als Strahlungsofen wirken soll.

… mit aufgesetzter, keramischer Speichermasse.

 

Die noch heißen Heizgase aus dem Feuerraum durchströmen eine Speichermasse, die direkt auf dem Feuerraum aufgesetzt ist. Diese Lösung ist ideal, wenn hoher Wirkungsgrad und eine Strahlungsofenlösung auf kleinster Grundfläche gewünscht wird.

Kesselkamin

… mit aufgesetztem Wasserwärmetauscher

 

Die noch heißen Heizgase aus dem Feuerraum durchströmen einen Kesselkörper, der direkt auf dem Feuerraum aufgesetzt ist. Diese Lösung ist ideal, wenn neben dem Heizkamineffekt mit großer Sichtscheibe die Zentralheizung unterstützt werden soll.

Offener Kamin

Er ist die älteste und ursprünglichste Feuerstätte. Zumeist besteht er aus einem nach vorn offenen Feurraum mit einer vorgesetzten Fassade. Sein Wirkungsgrad ist relativ gering. Außerdem stellt der offene Kamin besondere Anforderungen an die Verbrennungsluftzufuhr und benötigt einen seperaten Schornsteinzug.